Lerne unsere Startups kennen:

#Wasserkefir ist die bessere Limonade!  #Liebe gesunde Süßigkeiten, Obstleder!

„Mit Food Start up Inkubator Weihenstephan habe ich die Produktionsstätte gefunden, die mir ermöglicht kleinere Chargen zu produzieren. Außerdem freue ich mich über wertvolle Hilfestellung in sämtlichen Produktionsprozessen von der Abfüllung von Getränken über Etikettierung bis zum Marketing (Social Media), Vertrieb und Austausch mit den anderem Start ups.

 

 

#truef

„Das FSIWS bietet einen erschwinglichen Ort für die Produktion sowie das notwendige Fachwissen und die Anleitung, um Produkte auf den Markt zu bringen. Dies ist für mich als Gründer, der zum ersten Mal in die Lebensmittelproduktion einsteigt, besonders wertvoll.

 

 

#GoodbyeGlucoseSpike

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem FSIWS und hier unsere ersten Produkte zu entwickeln und zu testen.

 

 

#bewusstgenießen #gesünderbacken #einfachbacken

„Nachdem wir die letzten zwei Jahre in wechselnden Gastroküchen produziert habe, bietet uns FSIWS endlich eine professionelle Produktionsstätte für unserer Backboxen. Besonders freue ich mich auf den Austausch mit anderen Gründer:innen im Food Startup Kontext.“

 

 

#doctorkimchi #kimchishot #kimchampions

„Die FSIWS bietet viele hervorragende Vorteile. Wir schätzen die Nähe zu anderen Food-Startups, den Zugang zu vielfältiger Labor- und Produktionsausstattung und natürlich das professionelle Netzwerk rund um die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.“

 

 

#deshodwos

„Der FSIWS bietet uns ideale Voraussetzungen, um unseren Traum zu verwirklichen. Hier finden wir optimale Produktionsbedingungen vor, was uns ermöglicht der steigenden Nachfrage unseres Produkts nachzukommen. Wir profitieren außerdem sehr vom Know-how der Experten vom FSIWS.

 

 

#feelgoodgrillen #grillido #grillen #gemeinsamgrillen #neuesgrillgefühl

„Durch die Nutzung der Räumlichkeiten des FSIWS können wir unsere Produktentwicklung auf die nächste Ebene bringen. Die Zusammenarbeit ermöglicht uns, Scaleup-Versuche durchzuführen. Zudem wollen wir von dem Austausch mit den anderen Startups profitieren.

 

 

#perioddrink #keinperiodentabu #menstruationsbeschwerden

„Wir durften als Stipendiatinnen am FSIWS teilnehmen und konnten während dieser Zeit unglaublich viel lernen und unser Produkt entwickeln. Von dieser Infrastruktur und vor allem dem persönlichen Austausch mit den Dozent*Innen möchten wir auch weiter profitieren und freuen uns sehr, ein Teil des FSIWS zu bleiben. 

 

 

#thetasteboostery

Die Teilnahme am Zertifikatskurs ‚Food Startup Gründung‘ war eine unglaubliche Chance für uns um die Vision von KOKUVIN voranzutreiben. Mit der großartigen Unterstützung der Coaches vom FSIWS ist es uns durch die Vermittlung von geballtem Know-How & praxisnahem Wissenstransfer gelungen, über uns hinauszuwachsen. Ein klarer Türöffner ist auch der intensive Austausch & Networking mit anderen jungen Startups.

Der FSIWS ist ein Gründungs-Ökosystem für alle Startups!

 

 

#Allgäueisliebe

„Was ich an FSIWS bietet ein super Netzwerk, fachliche Unterstützung in vielen Bereichen und die Nutzung des Technikums.

 

 

#madeinbolivia #fairchain #quinoapower

„Was ich an FSIWS sehr schätze ist das Unterstützungssysteme was sie anbieten. Ein Unternehmen zu gründen kann einsam sein, und der Zugang zu Netzwerken mit den relevanten Akteuren, die wir für das Wachstum unseres Start-ups benötigen, ist goldwert.

Die Teilnahme an Zertifikatkurs „Food Startup Gründung“ hat und ermöglicht auf dem richtigen Weg zu bleiben, und uns auf unsere Kerngeschäft zu konzentrieren.“

 

 

#frozenkidsmeals

Unser female founded Start-Up hat am FSIWS die wertvolle Gelegenheit, den wichtigen Zwischenschritt von „selbst gemacht“ zu industrieller Fertigung zu gehen. Die top ausgestatte Produktionsküche bietet den idealen Rahmen, um zu testen, kreative Ideen umzusetzen und sich im Netzwerk mit anderen Start-Ups auszutauschen.“ 

 

#newf!sh

„Das praktische Know-How und die Infrastruktur für die Lebensmittelverarbeitung des FSIWS waren für uns entscheidend bei der Markteinführung.“

#pflanzenbasierteRamen

Der FSIWS ist eine unglaublich wichtige Unterstützung für uns. Nur durch den FSIWS war es für uns möglich, die Produktion von Testchargen ohne großes Investment umzusetzen. Das hat uns gerade im Hinblick auf die aktuelle wirtschaftliche Lage ungemein geholfen.“

#biscakes

Wir haben uns entschieden, in den FSIWS umzuziehen, um von der Professionalität sowie vom geballten Fachwissen zu profitieren, die diese Umgebung für Start-up-Unternehmen zu bieten hat. Außerdem haben wir hier die Chance, dank der optimalen Geräteausstattung und der Möglichkeit frei experimentieren zu können, unsere Produkte weiterzuentwickeln. Im FSIWS fühlt man sich behütet und gleichzeitig herausgefordert.“

#Rinderleberwurst

„Am FSIWS traf ich auf Professionalität, geballtes Fachwissen und Kollegen:innen, die ebenso wie ich eine Food-Idee entwickeln. Der Austausch und die gegenseitige Hilfe sowie die Möglichkeit, frei in den gut eingerichteten Räumen experimentieren zu können, sind für mich der Mehrwert hier beim Zertifikatskurs.“

#OlivenölPolyphenolreich

„Die professionelle Ausstattung des Food Inkubators hat es uns sehr erleichtert, erste Chargen unseres Olivenöls abzufüllen und zu etikettieren. Die Ideenvielfalt der Community im FSIWS motiviert uns weitere neue Produkte mit unserem Olivenöl zu entwickeln. Über das Netzwerk vom FSIWS sowie dem Team erhalten wir viele wertvolle Impulse in Bezug auf Marketing und Vertrieb.“

#rio2go

„Die Produktionsinfrastruktur des FSIWS hat es uns ermöglicht unser Projekt erst wirklich zu starten. Wir profitieren sehr vom Know-how der Experten, dem Kontakt und dem Austausch mit anderen Startups.“

#guadahonig

„Durch die vielfältigen Möglichkeiten des Inkubators wurde unser Projekt in die entsprechende Bahn gelenkt. Uns hilft vor allem, dass wir hier in kleinen Chargen produzieren können. Auch der Austausch mit anderen Start-Ups und die Option an Vorträgen teilzunehmen, bringt uns wesentlich weiter.“

#veganconvenience

„Die Teilnahme am Zertifikatskurs ‚Food Startup Gründung‘ am FSIWS war der Startschuss für meine Gründungsidee. Das Programm vermittelt wertvollen Input in Form von Workshops und Coachings und die Verkostungen machen immer viel Spaß! Besonders schätze ich das Know-How, Netzwerk und Fachwissen des Inkubators sowie den regen Austausch mit den anderen Gründer:innen.“

#kraftderkräuter

„Der FSIWS ist für junge Food-Startups eine unglaubliche Chance, um die eigene Vision voranzubringen: ob die Vermittlung fachlichen und praxisnahen Wissens, Entwicklung der eigenen Idee durch den Zugang zu wichtigsten Technologien und Geräten, die unglaubliche Unterstützung des kompetenten Teams oder die Möglichkeit des starken Networkings. Der FSIWS ist ein großartiges Gesamtpaket!“

#Lieblingswasser

„Der FSIWS unterstützt uns bei der Entwicklung neuer Food-Innovationen, wobei wir Zugang zu den für uns wichtigsten Technologien und Geräten bekommen. Außerdem unterstützt das ganze Team bei Fragen und auch die Mitarbeiter:innen und Professoren:innen des Instituts sind extrem hilfsbereit. Ein erfolgreicher Markteintritt wurde uns hierdurch erleichtert.“

#BIO-Dattelpralinen

„Der FSIWS war eine unglaubliche Unterstützung für uns. So war es für uns möglich, ohne großes Investment in die Produktion unserer Bio-Dattelpralinen einzusteigen und gleichzeitig ein starkes Netzwerk mit anderen Food Startups aufzubauen.“

#gerettetes Gemüse

„Vor allem hat es uns geholfen, dass wir die Möglichkeit hatten durch die Produktionsanlagen am FSIWS erste Chargen unserer Aufstriche leicht selbst herstellen zu können.“

#fermentierterteig

„Bei der Entwicklung am Food Startup Inkubator Weihenstephan, steht uns das Team im Technikum immer mit praxisgerechten Tipps und unkompliziert zur Seite. Auch in der schwierigen Corona-Zeit wurde immer eine Lösung für die termingerechte Produktion gefunden.“

#yasminlimetteneistee

„Der FSIWS half unseren Traum in die Tat umzusetzen, denn die Räumlichkeiten für eine Pilotproduktion sind nicht sehr einfach zu finden und vor allem nicht ohne große Investitionen möglich. Wir sind super froh auch andere Teams, die „im selben Boot“ sind, kennen zu lernen und uns gegenseitig über eigene Erfahrungen auszutauschen und zu unterstützen.“

#fruitballs

„Am meisten haben uns die ausführlichen Ratschläge der Mitarbeitenden  geholfen. Sie haben so viel Erfahrung im Bereich Food Startups, dass jedes Gespräch ein großer Erkenntnisgewinn war. Dadurch sind wir auch darauf gekommen zwei Bachelor-Arbeiten auszuschreiben, in denen die Rezepturen unserer Produkte finalisiert wurden. Alles in allem können wir den FSIWS jedem weiterempfehlen.“

#kurkumashot

„Der Food Startup Inkubator Weihenstephan hat mir sehr unkompliziert die Nutzung einer professionellen Betriebsküche ermöglicht – ein einzigartiges Angebot für Food-Startups in der frühen Phase!“

#pflanzlicheGarnelen

„Der Inkubator hat uns geholfen, indem wir die Produktionsstätte für kleinere Chargen nutzen konnten.“

#beyourpotential

„Der Inkubator hat den Austausch mit anderen Gründer:innen ermöglicht und dabei unterstützt, dass wir eine Plattform haben um Fragen zu stellen und uns mit Experten:innen auszutauschen. Ein großer Vorteil war ebenfalls der Zugang zum Labor um das Produkt zu testen und weitere Daten zu sammeln. In der Zukunft planen wir mit den Studenten:innen der Hochschule an wissenschaftlichen Arbeiten zu kollaborieren, um auch fundierte Erkenntnisse über unsere Produkte zu erheben.“

#3Dfoodprinting

„Die Entwicklung unseres Startups hat der FSIWS sehr erleichtert. Auch die fachliche Unterstützung bei verschiedenen Fragestellungen und der Austausch und das Networking mit den anderen Food-Startups führt oft zu tollen Synergien. Den Food Startup Inkubator Weihenstephan finden wir daher echt klasse!“

Unsere ehemaligen Startups:

#Mandeldrinkbasis

„Durch den FSIWS konnte ich die ersten Chargen ohne ein großes Investment selber produzieren. Das gewonnene starke Netzwerk an weiteren Start-ups und die kompetente Unterstützung haben die ersten Schritte sehr erleichtert.“

#vomfeldindieflasche

„Durch die Unterstützung des Fsiws Zertifikatkurses hat es beet.fruut nach nur 4 Monaten von der Idee in den Laden geschafft. Jetzt werden wir noch zwei weitere Geschmacksrichtungen entwickeln und sind sehr froh über die Labore der Hochschule Weihenstephan und das Know-How der Choaches in Bezug auf Lebensmittel. “

#essenimglas

Zum Aufbau unseres Projektes half uns das ausführliche und auf den punktgebrachte Webinar, zielführende Informationen über Vermarktung, rechtliche Vorschriften und Standpunktanalyse. Uns wurde auch gezeigt, das man ohne große Investitionen sein Projekt voran bringen kann.

#smoothiebowl

„Der FSIWS ermöglicht uns, dass wir in ihren professionell ausgestatteten Räumlichkeiten unter höchster hygienischen Bedingungen produzieren können. Des Weiteren unterstützten sie uns mit Know How und ermöglichen uns regelmäßige Erfahrungsaustausche mit anderen Food Startups“

#PizzaManufaktur

„Der FSIWS war für uns die Gelegenheit unser Geschäftsmodell zu testen und zwar unbürokratisch, schnell und mit kompetenter Unterstützung – so lean wie man als StartUp gerne arbeitet (und wie es an Unis normal nicht zu finden ist)! Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen in uns und die Unterstützung in allen Belangen.“

#salzkaramell

„Der FSIWS hat bisou breton total unkompliziert aufgenommen. Die Mitarbeiter:innen stehen mit Rat und Tat jederzeit zur Seite. Das starke Netzwerk am Inkubator hat schnell den Austausch mit anderen Food Startups ermöglicht.“

#BIO-Weinmischgetränke

„Am meisten profitieren konnten wir von der Nutzung der Geräte. Ohne Tanks CO2, Abfüllanlagen etc. wären wir längst nicht so schnell vorangekommen.“

#nachhaltige Pflanzenmilch

„Der FSIWS hat uns bei unseren ersten Schritten geholfen. Uns wurde die notwendige Produktions-Infrastruktur und viel Know-How von Experten:innen zur Verfügung gestellt.“

#bayerische Chutneys

„Für uns sind die Produktionsmöglichkeiten am Institut sehr wichtig. Diese ermöglichen, dass man schnell mit der Produktentwicklung und Produktion starten kann. Zudem stehen uns die Mitarbeiter:innen des Instituts immer mit Rat und Tat zu Seite.“