In der Gesellschaft findet aktuell ein Umdenken im Konsum von Lebensmitteln statt, welcher durch den Wunsch nach Regionalität als auch qualitativ ernährungsphysiologischen hochwertigen Produkten gekennzeichnet ist.

Das Vertrauen in regional angebaute und produzierte Lebensmittel mit bekanntem Ursprung ist zunehmend stärker geworden, wodurch ebenfalls die Bereitschaft gestiegen ist, mehr in ebendiese Lebensmittelprodukte zu investieren.

Unser Ziel ist die Unterstützung von Landwirtinnen und Landwirten bei der Entwicklung eigener Lebensmittel direkt am Hof, um deren eigene Wertschöpfung sowie das Angebot regional produzierter Lebensmittel zu erweitern. Dabei soll vor allem heimisch erzeugten Lebensmitteln ein neuer Stellenwert und Platz im Handel geboten werden und somit der Landwirtschaft das Potential einer neuen Einnahmequelle nähergebracht werden.

Das lebensmitteltechnologische Know-how, wie z.B. die Produktentwicklung, Haltbarmachung oder Deklarationen wird durch uns vermittelt. Unsere weiteren Kooperationspartner des Cluster-Ernährung vom KErn (Kompetenzzentrum für Ernährung) und der Öko-Modellregion Kulturraum Ampertal werden zusätzlich ihre Unterstützung in den Bereichen des Networkings, Vermarktung, Vertrieb etc. anbieten, um so das Angebot für nachhaltig und regional produzierte Lebensmittel zu erweitern.