Der FSIWS unterstützt Euch mit kostengünstigem Zugang zu Produktions- und Lagermöglichkeiten, Netzwerk und Wissen. Darüberhinaus fallen während einer Unternehmensgründung verschiedenste weitere Kosten an, sei es für die Produktionsmittel, Personal, Beratung, Technik oder Räumlichkeiten. Glücklicherweise gibt es eine große Vielzahl an Finanzierungsmöglichkeiten für Gründer*innen.

Wir haben Euch hier hier Informationen zu verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung zusammengestellt, damit Ihr diejenige findet, welche am besten zu Euch passt: beginnend bei staatlichen Förderprogrammen wie EXIST und FLÜGGE, über Möglichkeiten für günstige Kredite und Infos zu potenziellen Kapitalgebern.

INFOS zum FSIWS eigenen Angebot, dem Accelerator Programm Innovations Campus Food findet Ihr HIER!

oder auf unserer eigenen ICA Food Webseite HIER

EXIST Gründerstipendium

Eckdaten

Für WEN? Für gründungsinteressierte Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerlinnen und Wissenschaftler
WAS wird gefördert?
  • Innovative technologieorientierte Gründungsvorhaben.
  • Innovative wissensbasierte Dienstleistungen, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen
WIE wird gefördert?
  • Sicherung des persönlichen Lebensunterhalts über ein Stipendium:
    • Promovierte Gründer/innen 3.000 Euro/Monat
    • Absolventen mit Hochschulabschluss 2.500 Euro/Monat
    • Technische/r Mitarbeiter/in 2.000 Euro/Monat
    • Studierende 1.000 Euro/Monat
    • Kinderzuschlag: 150 Euro/Monat pro Kind
  • Sachausgaben: bis zu 10.000 Euro für Einzelgründungen (bei Teams max. 30.000 Euro)
  • Coaching: 5.000 Euro
  • Die maximale Förderdauer beträgt ein Jahr.

Beschreibung

EXIST geförderte Gründungsteams erhalten für 12 Monate ein Gründerstipendium. Ziel ist es dabei einen Businessplan auszuarbeiten und sich mit Unterstützung ihrer Hochschule oder Forschungseinrichtung auf ihre Unternehmensgründung vorzubereiten.

Wichtigste Voraussetzung ist, dass es sich bei der geplanten Geschäftsidee um ein innovatives technologieorientiertes oder wissensbasiertes Produkt mit signifikanten Alleinstellungsmerkmalen und guten wirtschaftlichen Erfolgsaussichten handelt.

Umfassende Informationen zum EXIST-Gründerstipendium findet Ihr HIER!

Hier könnt Ihr Euch direkt die Richtlinie zur Stipendienvergabe ansehen.
Gerne beraten wir Euch zu einer geplanten Antragstellung und unterstützen Euch dabei.

Schickt dazu einfach ein Mail an info@fsiws.com.

FLÜGGE

Eckdaten

WER kann die Förderung beantragen?
Die Einreichung ist über die Technologietransferstellen oder Technologietransferbeauftragten jeder staatliche Hochschule in Bayern möglich.

Die bayerische Hochschule:

  • muss in ein gründungsunterstützendes Netzwerk eingebunden sein
  • benennt eine Person für das Mentoring
  • stellt den Gründungswilligen kostenfrei die notwendigen Ressourcen (Labore, Werkstätten, Räume, Rechenzentren sowie weitere Infrastrukturen) zur Verfügung
  • verwaltet die Fördermittel

Gründungswillige:

  • müssen der antragstellenden Hochschule angehören
  • sind sie bei der Hochschule beschäftigt, darf diese Beschäftigung einen Zeitanteil von höchstens 50 Prozent betragen
  • falls sie noch dem Kreis der Studierenden zuzuordnen sind und noch keinen Bachelorabschluss haben, muss mindestens die Hälfte der Regelstudienzeit und ggf. das verpflichtende Praxis-/Auslandssemester abgeleistet sein
  • Teams, die sich mehrheitlich aus Studierenden ohne Bachelorabschuss zusammensetzen, können nur im Ausnahmefall unterstützt werden
  • mindestens eine gründungswillige Person muss zu den innehabenden bzw. mitinhabenden Personen der Nutzungs-/Schutzrechte gehören
  • sind für ihre Sozialversicherungs- und sonstigen Abgaben selbst verantwortlich
WAS kann gefördert werden? Die Phase vor und zu Beginn einer innovativen Existenzgründung, insbesondere die Entwicklung marktfähiger innovativer Produkte und Geschäftsmodelle sowie die Gründungsreifmachung.

Konkret beinhaltet dies die Unterstützung der Gründungswilligen,

  • bei der Absicherung ihres innovativen, auch digitalen Geschäftsmodells, das in einer nachhaltigen Unternehmensgründung münden könnte
  • die ihr Gründungsvorhaben im Rahmen der Exist-Förderung aufgrund besonderer technologischer Herausforderungen nicht zum Abschluss bringen und noch kein Unternehmen gründen konnten
  • deren technologisch innovativem, anspruchsvollem und risikoreichem Vorhaben im Programm „Exist-Gründerstipendium“ eine Förderung versagt wurde
WIE wird gefördert?
  • Stipendium für Gründungswillige: 2.500 € je Monat zzgl. 150 € je unterhaltspflichtigem Kind
  • Übernahme von Sachausgaben für das Projekt in Höhe von bis zu 50% der ausgereichten Stipendien
WIE kann man sich bewerben? Teilnahme am Wettbewerbsverfahren

Beschreibung

Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert mit dem Programm FLÜGGE Absolvent*innen sowie Hoch­schul­mit­ar­beitende mit innovativen Gründungsideen für maximal 12 Monate. Die Förderung umfasst ein Stipendium sowie die Mitbenutzung von Ressourcen der Hochschule (z.B. Büros, Labore) sowie Sachmittel. Eine Ausschreibung erfolgt ein- bis zweimal jährlich über ein Wettbewerbsverfahren, in welchen gegebenenfalls thematische Schwerpunkte gesetzt werden. Innerhalb der jeweiligen Förderaufrufe ist es möglich Projektvorschläge zu den genannten Fristen einzureichen.

Bitte informiert Euch selbst über die aktuellen Ausschreibungen und Fristen. Wir stellen gerne den Kontakt zur  Technologietransferstellen oder die -beauftragten der HSWT für die gemeinsame Antragstellung.

HIER findet Ihr weiterführende Informationen des Bayerischen Staatsministeriums zum Programm FLÜGGE.

GRÜNDERDARLEHEN & KREDITE & KAPITALGEBER

Beschreibung

Für jedes Startup ist eine individuelle Finanzierung nötig. Es kann nötig sein eigene Produktionen aufzubauen, dann wird viel Kapital benötigt oder es wird der Weg über den geeigneten Partnern zum richtigen Zeitpunkt eingeschlagen. Wir unterstützen Euch dabei in allen Phasen!

Die nachstehende Tabelle gibt Euch eine Übersicht, zu möglichen Förder- oder Kreditprogrammen und liefert weiterführende Links.

WER WAS
LfA Förderbank Bayern Die LfA fördert die Gründung von gewerblichen und freiberuflichen Existenzen einschließlich Betriebsübernahmen und tätige Beteiligungen.

Weiterführende INFORMATIONEN findet Ihr HIER!

KfW Bank Die KfW unterstützt Unter­nehmen, die einen Schritt weiter gehen und das eigene Unter­nehmen fit für die Zukunft machen. Gefördert werden sowohl innovative Vorhaben als auch der Finanzierungs­bedarf innovativer Unternehmen, wie beispielsweise mit dem ERP-Gründerkredit.

Weiterführende INFORMATIONEN findet Ihr HIER!

BMWK Am 27. Juli 2022 hat das undeskabinett die erste umfassende Start-up-Strategie einer Bundesregierung beschlossen. Hier ist zu erwarten, dass es immer wieder weiterführende Programme und Föderungen gibt. Behaltet das im Auge!

Weiterführende INFORMATIONEN findet Ihr HIER!

BMWK

INVEST – Zuschuss für Wagniskapital

INVEST bringt Start-ups und private Investoren zusammen, die an mutige Ideen glauben. Das Förderprogramm mobilisiert mehr privates Wagniskapital von Business Angels und hilft somit Start-ups dabei, leichter einen Investor zu finden.

Weiterführende INFORMATIONEN findet Ihr HIER!

Förderdatenbank des Bundes und der Länder Die Förderdatenbank des Bundes gibt Euch einen Überblick über Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union: Mit der Suchfunktion könnt Ihr das jeweils aktuelle Förderangebote durchforsten und das passgenaue für Euch finden.

Weiterführende INFORMATIONEN findet Ihr HIER!